Geipel, Ines: Seelenriss. Depression und Leistungsdruck

Ein beeindruckendes Buch. Ein phasenweise kaum auszuhaltendes Buch (das liegt an einigen Geschichten, die erzählt werden, gewalttätige Übergriffe, ganz furchtbar). Frau Geipel erzählt Biografien über Jahrzehnte, führt Gespräche, vom Fußballspieler über Dopinggeschädigte (ist auch teilweise ihre eigene Geschichte), Kriegskinder, bis zu Gefängnisinsassen. Im Grunde geht es um Traumata, die zu Depressionen führen können. Das heißt, dieses Buch ist gleichzeitig eine kleine Geschichte der Bundesrepublik und der DDR. Eine kleine Geschichte über Menschen, die in diesen Ländern aufwuchsen und lebten. Spannend zu lesen und ich musste immer mal wieder innehalten, um nachzudenken. Ist ja nicht das Schlechteste.
Klett-Cotta 2010, gebunden, gelesen 04/14


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.