Blumenkohlcurry mit Kartoffeln

1 Blumenkohlkopf
700 gr. Kartoffeln
Salz
1 Zitrone
1 -2 Zwiebeln
Olivenöl
400 gr. Kokosmilch
Currypaste
Sojasoße
Fischsoße
Pfeffer
Mango-Chutney, wer mag

für drei Personen

Den Blumenkohl in Röschen zerlegen. Dann die Zwiebel (falls sie klein ist, zwei) klein schneiden. Kartoffeln schälen. Die Zwiebel in Olivenöl anbraten. Dann 1 bis zwei Teelöffel Currypaste (wenn man keine scharfe hat, mindestens zwei) zu den Zwiebeln, verrühren, die Kokosmilch angießen, zwei Esslöffel Sojasoße und 1 Esslöffel Fischsoße dazugeben, dann muss der Blumenkohl rein, er muss von der Flüssigkeit bedeckt sein. Falls nicht, Wasser zugeben. Nach fünf Minuten die Kartoffeln anstellen, alles 17 Minuten kochen. Kurz vor Ende der Kochzeit das Curry mit Zitronensaft und eventuell noch einmal mit Sojasoße abschmecken. Vielleicht fehlt auch Salz, ist aber eher unwahrscheinlich, weil sowohl die Soja- als auch die Fischsoße salzig sind. Dazu kann man Mango-Chutney reichen (tue ich immer, wenn ich es nicht vergesse). Wer Fleisch braucht, kann Hühnerbrust von beiden Seiten anbraten und dann noch kurz im Curry ziehen lassen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.